www.floralarts.ch

natur als baumeister

Die Natur bietet unzählige Inspirationen, um meine vergänglichen Kunstwerke zu kreieren. Vergänglich deshalb, weil die Blumen darin leider eine begrenzte Lebensdauer haben. Andererseits ist es die Vielfalt der Natur, die mir im Laufe des Jahres immer wieder Gelegenheit gibt, aus dem Fundus der Natur zu schöpfen und auch andere Pflanzen oder Blumen zu verwenden. Jede Jahreszeit hat ihren eigenen Reiz. 

Baumrinde

Anstelle einer Blumenvase habe ich hier die Rinde einer Tanne verwendet, um das Gefäss zu schaffen, in welches die knospenden Osterglocken reingesetzt wurden. Zudem vermitteln die Zweige mit den kleinen Knospen einen Hauch des bevorstehenden Frühlings.

 

VORBOTEN DES FRÜHLINGSKörbchen

        Von wintermüden Leuten werde ich auch schon mal angefragt, ob ich ihnen nicht etwas gestalten kann, das sie sich ins Büro oder in die gute Stube stellen können. Für solche Fälle eignen sich insbesondere kleine Körbchen, die ich mit Elementen bestücke, die den nahenden Frühling anzeigen. Im Moment sind das vor allem Osterglocken, kombiniert mit immergrünem Material wie z.B. Efeu. Und auch hier dürfen ein paar Zweige mit schönen Knospen nicht fehlen. Wenn Sie Lust haben, sich auch einen solchen "Boten des Frühlings" ins Zimmer zu stellen, dürfen Sie mich gerne kontaktieren.